Deutsch 3-4, Montag, den 11. Juni 2018

Die Frage: Was musst du zugeben?
Die Antwort: Ich muss zugeben, dass ich…..
nicht viel schlafe.
nicht viel für die Umwelt tue.
ungeduldig bin.
manchmal unfreundlich bin.
zu viel Cola trinke.
zu viele Süßigkeiten esse.
in der Klasse nicht aufpasse.
keinen Sport mache.
oder???

1. Old batteries are being collected.
2. Aluminum cans can be recycled.
3. He would have turned out the light.
4. She would have gone by train.
5. They would have saved energy.
6. We should (possibly) save energy.
7. Energy is being saved.
8. Y’all are guilty of air pollution. (at fault )
9. I don’t worry about that.
10. We are trying to improve the environment.
(to try = versuchen)

1. Alte Batterien werden gesammelt.
2. Aludosen können recycelt werden. ( oder: wieder verwertet)
3. Er hätte das Licht ausgeschaltet. (oder: ausgemacht)
4. Sie wäre mit dem Zug gefahren.
5. Sie hätten Energie gespart.
6. Wir sollten Energie sparen.
7. Energie wird gespart.
8. Ihr seid schuld an der Luftverschmutzung.
9. Ich mache mir keine Sorgen darüber.
10. Wir versuchen die Umwelt zu verbessern.

Gelbes Blatt – Verben Wiederholung:
Verb Review
Gelbes Blatt #18-26 schreiben und üben
Schlüssprüfung mündliche Fragen
Stilles Lesen + Lesetagebuch #7 schreiben
Blaues Blatt: die Rückseite – Worüber / darüber.

Hausaufgaben: Blätter 1 und 5 checken und
alle Hausaufgabe abgeben (turn in)

Practice Test: Das Wunder von Bern
Practice Test, Das Wunder von Bern
Vokabelnspiel – die Umwelt

Die Hausaufgabe: Lerne für die Prüfung!

Deutsch 3-4, Donnerstag, den 7. Juni 2018

Die Frage: Was hältst du von dem Film?
Die Antwort: Ich halte viel / wenig / nicht viel davon.
Ich würde sagen, dass der Film……….. ist.
spitze / interessant / spannend / lustig / traurig / süß / schmerzlich / ergreifend /
hoffnungsvoll / schmalzig / langweilig / sehr gut ………….

1. The father regrets, that he was mean.
2. I must admit that sometimes I am not patient.
3. Mattes says, “German boys are allowed to cry.”
4. The team celebrated in the train.
5. Germany won the World Cup in 1990.
6. They lost in 2006 und in 2010. Will they win in 2018?
7. The whole world wants to win the golden trophy.
8. What is your passion?

1. Der Vater bedauert, dass er gemein war.
2. Ich muss zugeben, dass ich manchmal nicht geduldig bin.
(ungeduldig / die Geduld)
3. Mattes sagt, ,,Deutsche Jungen dürfen (ruhig) weinen.”
4. Die Mannschaft / das Team hat im Zug gefeiert.
5. Deutschland hat die Weltmeisterschaft im 1990 gewonnen.
6. Sie haben im 2006 und im 2010 verloren. Werden sie im 2018 gewinnen?
7. Die ganze Welt will den goldenen Pokal gewinnen.
8. Was ist deine Leidenschaft?

Tagebuch Eintrag #12 schreiben
Lied Seite 53 singen: 54,74,90,2010 werden wir Weltmeister sein!
Stilles Lesen + Lesetagebuch
Gelbes Blatt: mündliche Fragen für die Schlussprüfung üben
Dt. 3-4 Gelbes Blatt Fragen für die Schlussprüfung
Blatt 9 #16 – 20 korrigieren
Blatt 5 #1-4 korrigieren

Die Hausaufgabe: Blatt 5 #5 + Gelbes Blatt mündliche Fragen üben

Deutsch 3-4, Dienstag, den 5. Juni 2018

die Frage: Was bedauerst du?
die Antwort: Ich bedauere, dass ich…….
(Es gibt viele Ideen für deine Antwort in Partnerfragen #26 und #28.)

1. The priest gives Richard his car and he drives with Mattes to Switzerland.
2. Hungary has not lost a game in the last four years.
(Hungary has since four years no games lost).
3. The score stands at two to two.
4. The audience yells, “Goal! Goal! Goal!” (die Zuschauer (pl))
5. Mattes arrives to the game. Mattes arrived to the game.
6. Helmut sees him. Helmut saw him.
7. Helmut scores a goal and Germany wins the 1954 World Cup Soccer Championship.
Now change to the past tense!
8. Annette is pregnant.
9. Richard finds Ackermann’s press pass. (Presseausweis)

1. Der Pfarrer gibt Richard sein Auto und er fährt mit Mattes in die Schweiz.
2. Ungarn hat seit vier Jahren keine Spiele verloren.
3. Die Punktzahl steht bei zwei zu zwei.
4. Die Zuschauer schreien, ,,Tor! Tor! Tor!”
(und auch: Deutschland vor! Deutschland vor!)
5. Mattes kommt zum Spiel an. Mattes ist zum Spiel angekommen.
6. Helmut sieht ihn. Helmut hat ihn gesehen.
7. Helmut schießt ein Tor und
Deutschland gewinnt die Fußballweltmeisterschaft 1954!
Helmut hat ein Tor geschossen und Deutschland hat gewonnen.
8. Annette ist schwanger.
9. Richard findet Ackermanns Presseausweis.

Im Liederbuch Seite 52 singen: 54,74,90, 2006
Film: Das Wunder von Bern – letzte 10 Minuten schauen
Blatt 4 #34,35 schreiben
Blatt 2, D+D checken
Blätter 8,9 #16-20 korrigieren
Seniors geben die Hausaufgaben ab.
Die Hausaufgabe für Juniors: Blatt 5 #1-4

Mündliche Prüfung mit Partner üben

Senior Abschied und mündliche Prüfung

Deutsch 3-4, Freitag, den 1. Juni 2018

Die Frage: Was hast du am Wochenende vor?
Die Antwort: Ich habe vor, …………….. zu …………………..

meine Hausaufgaben zu machen.
meine Freunde zu besuchen.
einen Film zu schauen.
den Geburtstag von…….. zu feiern.
Camping zu gehen.
viel zu schlafen.
am Samstag zu relaxen.
Fußball zu spielen.

1. It doesn’t work between Bruno and his father.
2. Bruno leaves the family and travels to East Berlin.
3. Richard suffered every day twelve years long in the imprisonment.
4. He speaks with the priest.
5. Richard tells his family about his experiences.
(to tell = erzählen / the experience = das Erlebnis-se)
6. The sports journalists are talking about the defense.
7. The coach is also talking about that.
8. The team is waiting for the final game.
9. If the sun shines then Hungary will win, but if it rains, Germany has a chance to win.

1. Es klappt nicht zwischen Bruno und seinem Vater.
(Sie verstehen sich nicht.)
2. Bruno verlässt die Familie und fährt nach Ostberlin.
3. Richard hat jeden Tag zwölf Jahre lang in der Gefangenschaft erlitten.
4. Er spricht (redet) mit dem Pfarrer.
5. Richard erzählt seiner Familie über seine Erlebnisse.
6. Die Sportjournalisten reden über die Verteidigung.
7. Der Trainer spricht auch darüber.
8. Die Mannschaft wartet auf das Endspiel.
9. Wenn die Sonne scheint, wird Ungarn gewinnen, aber wenn es regnet,
hat Deutschland eine Chance zu gewinnen.
Ackermann und Annette haben eine Wette abgeschlossen. Wenn Deutschland gewinnt, darf Annette das erste Kind nennen, wenn Ungarn gewinnt, darf ihr Mann das Kind nennen.
nennen = to name

Danke Karte: Stahlbush Island Farms
German Honor Society Certificates
Umwelt Prüfung anschauen und korrigieren
Blätter 3,4 #9-25 korrigieren, #27-33 fertig schreiben
Partnerfragen #18-28

Film schauen: Das Wunder von Bern (20 Min)

Die Hausaufgabe: blatt 2 D+D und Blätter 8,9 #16-20
+Schlussentwurf + Bild – Umwelt Aufsatz

Deutsch 3-4, Mittwoch, den 30. Mai 2018

Die Frage: Worauf wartest du? Auf wen musst du warten?
Die Antwort: Ich warte auf……….
Ich muss (manchmal) auf……….. warten.

den Bus / eine Mitfahrgelegenheit / das Essen /
das Ende des Schuljahrs /
meine Mutter / meine Schwester / meinen Bruder /
meine Freundin / meinen Freund / meine Freunde

1. Mattes waits for the train. Mattes waited for the train.
2. His father finds him at the train station
and brings him home.
3. He hits his son with a leather belt. (auf dem Po)
4. Richard regrets that he was mean. (bedauern = to regret)
5. Die Mutter hatte Geburtstag.
The father cooks dinner for his family and
he gives each person a gift.
6. Mattes receives a soccer ball, but he doesn’t want it.
7. He goes outside and sees that his father cooked
the rabbits for dinner.

1. Mattes wartet auf den Zug. Mattes hat auf den Zug gewartet.
2. Sein Vater findet ihn am Bahnhof und bringt ihn nach Hause.
3. Er schlägt seinen Sohn mit einem Gürtel aus Leder.
4. Richard bedauert, dass er gemein war.
5. Die Mutter hatte Geburtstag. Der Vater kocht das Abendessen für seine Familie und er gibt jeder Person ein Geschenk.
6. Mattes bekommt einen Fußball, aber er will ihn nicht (haben).
7. Er geht draußen und sieht, dass sein Vater die Kaninchen zum Abendessen gekocht hat. (Und er schreit ganz laut!)

Blaues Blatt: die Rückseite wiederholen und fertig schreiben
Dt. 3-4 Vokabeln zum Film, Das Wunder von Bern und K3
Partnerfragen Blatt 4 #12-17
HA Blätter 7,8 #10-15 korrigieren

Film:Das Wunder von Bern weiter schauen

Die Hausaufgabe: Blätter 3,4 #9-25 (Vokabeln)

Schlussentwurf+Foto – Umwelt Aufsatz

Deutsch 3-4, Freitag, den 25. Mai 2018

Die Frage: Wofür interessierst du dich?
Die Antwort: Ich interessiere mich für……….. und ………

Theater / Sport / Musik / Spiele / Wandern / Computer / Zeichnen / Malen / Schach / Singen / Reisen / …..?…….

1. The coach thinks about the players.
2. He talks with the cleaning woman.
3. She is his advisor.
4. She gives him advice.
5. Mattes runs away. / Mattes ran away.
6. Christa and Richard argue. / Christa and Richard argued.
7. She says, “You occupy yourself with your self-pity
and with your mood.”

1. Der Trainer macht sich Gedanken über die Spieler.
(Der Trainer denkt an die Spieler.)
2. Er spricht mit der Putzfrau.
3. Sie ist seine Beraterin.
4. Sie gibt ihm Rat / Ratschläge.
5. Mattes läuft weg. Mattes ist weggelaufen.
6. Christa und Richard streiten.
Christa und Richard haben gestritten.
7. Sie sagt, ,,Du beschäftigst dich mit deinem Selbstmitleid
und mit deiner Laune.”

Stilles Lesen + Lesetagebuch
Vokabeln mit Kärtchen sortieren und üben
Partnerfragen #1-11 – lernen und sprechen
Blatt 7 #6 -9 korrigieren
Blaues Blatt: die Rückseite
Partnerfragen Blatt 4 #12 – 17
Check Blatt 2, C + C
Was ist passiert? Was willst du wissen?
Film 10 Minuten schauen

Die Hausaufgabe: Blätter 7 + 8 #10 – 15
und Schlussentwurf + Foto: Umwelt Aufsatz

Deutsch 3-4, Mittwoch, den 23. Mai 2018

Die Frage: Womit beschäftigst du dich?
Die Antwort: Ich beschäftige mich mit…….

Sport / Musik / Freunden / meiner Familie /
meinen Hobbys / mit Politik / mit der Schule /
mit meinen Sommerplänen

1. The children chose Mattes last.
2. Ingrid is not allowed to dance with the soldiers.
3. Mattes goes to church and he prays for Helmut Rahn.
4. The father saw him in the church.
5. He says, “a German boy does not cry.”
6. The father receives no money from the government.
(die Regierung)
7. The team arrives in Switzerland.
8. Germany won in the first game against Turkey.

1. Die Kinder haben Mattes zuletzt gewählt.
2. Ingrid darf nicht mit Soldaten tanzen.
3. Mattes geht in die Kirche und er betet für Helmut Rahn.
4. Der Vater hat ihn in der Kirche gesehen.
5. Er sagt, ,, ein deutscher Junge weint nicht.”
6. Der Vater bekommt kein Geld von der Regierung.
7. Die Mannschaft kommt in der Schweiz an.
8. Deutschland hat im ersten Spiel gegen die Türkei gewonnen.

Interaktive mündliche Prüfung üben und prüfen

Blatt 7: korrigieren und mit Partner die Fragen stellen
Vokabeln – mit orangefarbigen Kärtchen spielen und üben
Hausaufgaben Blatt 1 checken
Film weiter schauen

Die Hausaufgabe: Blatt 2, C+C
Was ist passiert? Was möchtest du wissen?
+ Final Copy and Foto – die Umwelt Aufsatz

Deutsch 3-4, Montag, den 21. Mai 2018

Die Frage: Worüber machst du dir Gedanken?
Die Antwort: Ich mache mir Gedanken über……
die Schule / meine Hausaufgaben / die Umwelt / meine Verhältnisse / meinen Job / meine Schwierigkeiten / meine Zukunft / meine Familie / die Politik / meine Hobbys …

1. Richard works again in the mine.
But he can’t and he goes crazy.
2. Helmut received an invitation.
He may play on the national team.
3. The sports journalist also received an invitation
to Bern to the World Cup.
4. Annette says, “ You may go on (under) one condition.”
5. “ I may go along too.”
6. The team travels by train to Munich for training.
7: Diktat
1. Richard arbeitet wieder im Bergbau.
Aber er kann nicht. (Es klappt nicht.)
Er ist verrückt geworden. Alles ist schief gegangen.
2. Helmut hat eine Einladung bekommen. Er darf in der Nationalmannschaft spielen.
3. Der Sportjournalist hat auch eine Einladung nach Bern zur Weltmeisterschaft bekommen.
4. Annette sagt, ,, Du darfst unter einer Bedingung fahren.”
5. ,,Ich darf auch mitfahren.”
6. Das Team reist (fährt) mit dem Zug nach München zum Training.
7. Die Heimat drückt euch die Daumen!

Interaktive mündliche Prüfung mit Partner üben

Im Liederbuch Seite 38 singen: Die Gedanken sind frei
Blatt 6 korrigieren
Fragen zum Film
Blaues Blatt : die Verben + Flaschkartchen
Partnerfragen #6-11
Blatt 1 B+B checken

Film weiter schauen
Fragen zum Film

Die Hausaufgabe: Blatt 7 #6,7,8,9
+ Schlussentwurf und Bild – die Umwelt Aufsatz

Deutsch 3-4, Donnerstag, den 17. Mai 2018

Die Frage: Was machst du, wenn alles schief geht?
Die Antwort: Wenn alles schief geht, ……… ich …………..
(Partnerfragen #3)
1. The family owns a bar in the Ruhr region.
(to own = besitzen)
2. Mattes thinks about soccer.
3. Whenever he is sad he talks to his rabbits.
4. The mother receives a letter. They don’t know if the
father is still living.
5. Richard doesn’t know his son.
6. He wants to sell the bar and work again in the mine.
7. The sports journalist and his wife are recently married.
8. Helmut says, “We win, whenever you are there.”

1. Die Familie besitzt eine Kneipe im Ruhrgebiet.
2. Mattes macht sich Gedanken über Fußball.
3. Wenn er traurig ist, redet er mit seinen Kaninchen.
(Wenn er down ist, spricht er mit seinen Kaninchen.)
4. Die Mutter bekommt einen Brief. Sie wissen nicht,
ob der Vater noch lebt.
5. Richard kennt seinen Sohn nicht.
6. Er will die Kneipe verkaufen und wieder
im Bergbau arbeiten.
7. Der Sportjournalist und seine Frau sind neulich verheiratet.
8. Helmut sagt, ,,Wir gewinnen, wenn du da bist.”

Stilles Lesen
Lesetagebuch Eintrag #5 schreiben
interaktive mündliche Prüfung üben
Partnerfragen #1-10
Gelbes Blatt – die Hauptfiguren
Hausaufgaben Blatt 1 – die drei Themen
1. die Familie + Vater
2. der Sportjournalist + Frau
3. Helmut Rahn und die Weltmeisterschaft
Was ist passiert? Was möchtest du wissen?
Fragen zum Film
1. Was tut Mattes, wenn alles schief geht?
2. Worüber macht sich Herr Ackermann Gedanken?
3. Was tut Mattes regelmäßig?
4. Wer möchte etwas sinnvolles tun?

Blatt #3 1-8 korrigieren
Film schauen
Die Hausaufgabe: Blatt 1 B+B, Blatt 6 #1-4 in Sätzen beantworten
und der Schlussentwurf vom dem Aufsatz – eine Rede über die Umwelt

Deutsch 3-4, Dienstag, den 15. Mai 2018

Die Frage: Was machst du zum allgemeinen Wohlbefinden?
Die Antwort: Zum allgemeinen Wohlbefinden….
……….. ich ……………
schlafe ich genug.
esse ich gesund.
arbeite ich nicht zu viel.
treffe ich mich mit Freunden.
mache ich Sport.
gehe ich draußen in die Natur.
gehe ich wandern.

1. Bern is the capital of Switzerland.
2. The team travels to Bern for the World Cup.
3. Mattes and his family live in Essen,
in the Ruhr area in Germany.
4. Helmut Rahn plays on the Rot-Weiß Essen team.
5. Mattes carries the bag for Helmut, the “Boss”.
6. The father arrives by train.
7. He was in prison for eleven years in Russia
(He was eleven years in jail in Russia)

1. Bern ist die Hauptstadt von der Schweiz.
2. Die Mannschaft reist (fährt) nach Bern für die Weltmeisterschaft.
(die Nationalmannschaft / Fußball Weltmeisterschaft)
3. Mattes und seine Familie wohnen in Essen, im Ruhrgebiet in Deutschland.
4. Helmut Rahn spielt in der Rot-Weiß Essen Mannschaft.
5. Mattes trägt die Tasche für Helmut, der Boss.
6. Der Vater arrives by train.
7. Er war elf Jahre lang im Gefängnis in Russland.

interaktive mündliche Prüfung mit Partner üben

im Liederbuch Seiten 2,8,9,13,16 singen

neue Partnerfragen #1-6
Dt. 3-4 Partnerfragen zum Thema Allgemeines Wohlbefinden

Hauptfiguren im Film kennenlernen:
Film Hauptfiguren, Das Wunder von Bern
Vokbeln lernen:
Dt. 3-4 Vokabeln zum Film, Das Wunder von Bern und K3
Film anfangen
Die Hausaufgabe:
A: Was ist passiert?
A: Was möchtest du wissen?
+ Blatt 4 #1-8